Akkreditierung nach DIN ISO 17065

Akkreditierung2018-03-29T14:25:55+00:00

Qualität und Unabhängigkeit garantiert

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH hat bestätigt, dass die Zertifizierungsstelle

NETZ-ING. AB GmbH

Langenharmer Weg 223-225, 22844 Norderstedt

die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 besitzt, Zertifizierungen von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen in folgenden Bereichen durchzuführen:

Netzintegration, Netzanschlusseigenschaften und Systemdienstleistungen von Erzeugungsanlagen (EZA)

Link zur NETZ-ING Akkreditierungs-Urkunde D-ZE-19363-01-00 (DAkkS)

Link zur Liste akkreditierter Stellen (DAkkS)

Volltextsuche: Netz-Ing

Zertifizierungen nach den folgenden Gesetzen, Normen und Richtlinien:

FGW TR8, Rev.7*, 2016-03 (Rev.8, 2016-12)
Technische Richtlinien für Erzeugungseinheiten und -anlagen Teil 8: „Zertifizierung der elektrischen Eigenschaften von Erzeugungseinheiten und -anlagen am Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetz“

BDEW MSR* 2008-06:
Richtlinie für den Anschluss und Parallelbetrieb von Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz „Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz“; Hrsg: BDEW; Stand: Ausgabe Juni 2008; mit der 1. Ergänzung durch den FNN Frühjahr 2009 und mit 2.Ergänzung vom Juli 2010, 3. Ergänzung vom 15.02.2011, 4. Ergänzung, gültig ab 01.01.2013 (BDEW Mittelspannungsrichtlinie)

SDLWindV 2009-07
Verordnung zum EEG zu Systemdienstleistungen durch Windenergieanlagen

(Systemdienstleistungsverordnung – SDLWindV) incl. Änderungsverordnung vom Juni 2010, 2. Änderungsverordnung vom April 2011 und Novellierung Juli 2011 und Juli 2014

DN-Leitfaden 2004-08:
„VDN-Leitfaden EEG Erzeugungsanlagen am Hoch- und Höchstspannungsnetz“

 VDN Transmissioncode 2007-08:
„Netz- und Systemregeln der deutschen Übertragungsnetzbetreiber“

VDE-FNN 2010-02:
„Lastenheft Blindleistungsrichtungs-Unterspannungsschutz (Q-U-Schutz)“

 VDE-AR-N 4120* 2015-01
„Technische Bedingungen für den Anschluss und Betrieb von Kundenanlagen an das Hochspannungsnetz (TAB Hochspannung)“

NETZ-ING verfügt über die sogenannte flexible Akkreditierung:
Innerhalb der mit * gekennzeichneten Akkreditierungsbereiche ist der Zertifizierungsstelle – ohne dass es einer vorherigen Information und Zustimmung der DAkkS bedarf – die Anwendung der hier aufgeführten Zertifizierungsprogramme und Anforderungsdokumente mit unterschiedlichen Ausgabeständen gestattet. Dies bedeutet, dass zum Beispiel Zertifizierungen nach FGW TR8 in Revision 6, 7 oder 8 möglich sind.

Die Zertifizierungsstelle verfügt über eine aktuelle Liste aller Dokumente im Akkreditierungsbereich.

Verwendete Abkürzungen:
BDEW MSR: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft – Mittelspannungsrichtlinie
EZA: Erzeugungsanlage
FGW: Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien
SDL WindV: Verordnung zu Systemdienstleistungen durch Windenergieanlagen (Systemdienstleistungsverordnung – SDLWindV)
VDE. Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik